Blut-Elektrifizierung mit miniZAP®

Unser Wohlbefinden hängt maßgeblich von der Qualität unseres Blutes ab, diesem alles verbindenden Transportorgan. Vor allem die kernlosen roten Blutkörperchen, die Träger von Sauerstoff und Nähr- und Abfallstoffen, sind äußerst sensibel gegen jede Störung und Angriffen von außen.

„Bei jeder Bewegung, beim Herzschlag, beim Denken und bei der Selbstregeneration spielen elektrische und elektromagnetische Felder die Hauptrolle“. Schwache elektrische Ströme, wie sie auch von Natur aus auch im menschlichen Körper auftreten, können sich sehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Auf dem Gebiet der Schwachstrom-Elektrifizierung wurden bereits zahlreiche Patente angemeldet. Dem Anwender bieten sich mit dem miniZAP® interessante Experimentiermöglichkeiten. „Zwischen Wasserstoffionenkonzentration (pH-Wert) und elektromagnetischer Aktivität (Protonenaktivität) besteht ein Zusammenhang. Der Proton ist ein Mikromagnet, der magnetisches Feld erzeugt.“ (Häring).

Die Anwendungsmöglichkeiten des miniZAP® sind nahezu unbegrenzt. Setzen Sie ihn besonders dann ein, wenn Sie Ihr “Wohlbefinden” steigern wollen.

WIE FUNKTIONIERT DIE BLUT-ELEKTRIFIZIERUNG?

Das Bild rechts zeigt rote Blutkörperchen mit der typischen Geldrollenbildung, die die Oberfläche (Membrane) der Blutkörperchen zusammenkleben läßt und damit ihre Transportfähigkeit reduziert. Diesem energie- und spannungslosen Zustand kann man entgegenwirken mit einfachen Maßnahmen wie viel Bewegung, gute Ernährung, ausreichend Sauerstoff und gesundem, regelmäßigen Schlaf – oder 2 Stunden miniZAP®. Die Wirkung des Beck Zappers deckt sich somit mit vielen anderen Energetisierungsverfahren wie Infraforbestrahlung und magnetischer Induktion. Auch die Membranen der Blutparasiten werden elektrifiziert, wodurch sie die Fähigkeit verlieren, in die roten Blutkörperchen einzudringen. Dadurch können Sie von den weißen Blutkörperchen entdeckt und unschädlich gemacht werden.

“Wenn es nicht genügend geladene rote Blutzellen gibt, funktioniert gegenseitige Abstoßung nicht. Blutkörperchen kleben zusammen. “Verkehrsstau” blockiert Eiweiße in den Kapillaren.” Dr. West.

WAS IST DAS “BECK PROTOCOL”?

Das Verdienst von Dr. Beck war neben der Entdeckung der Blutelektrifizierung, die Erforschung der Kombination derselben mit Magnetpulser, kolloidalem Silber und ozonisiertem Wasser. Das Beck-Protokoll beruht somit auf vier Säulen:

1.) Blut-Elektrifizierung (mittels miniZAP)

2.) Magnetpulser (mittels Parapulser)

3.) Kolloidales Silber (mittels Silber-Kolloid-Generator)

4.) Ozonisiertes Wasser (mittels Ozongerät und Sprudelstein)

 

Ozonhaltiges Wasser hat eine stimulierend-energetisierende, und stark oxidierende Wirkung: es zerfällt im Darm zu Sauerstoff, wodurch anaerobe Fäulnisvorgänge unterbunden werden.

HÄNGEN ELEKTRIFIZIERUNG UND ENTSÄUERUNG ZUSAMMEN?

Azidose (Übersäuerung) liefert das perfekte Milieu für Parasitenwachstum. Der Aquaphaser® unterstützt eine basenreiche Ernährung und die Verschiebung des Säure-Basen-Haushalts vom sauren in den basischen (alkalischen) Zustand. Somit ergänzen sich miniZAP® und Aquaphaser® synergetisch, die Wirksamkeit der einzelnen Geräte addiert sich nicht, sondern multipliziert sich.

KANN EIN ZAPPER BAKTERIEN “TÖTEN”?

Nein! Weder der elektrische Strom eines Beck Zappers, noch die Radionik-Frequenz eines Clark Zappers kann Mikroorganismen direkt abtöten, das haben In-Vitro-Versuche gezeigt. Die Theorie von Hulda Clark, nach der zuerst die Egel, dann die Bakterien und schließlich die Viren durch “Resonanzverstärkung” direkt abgetötet werden, ist unbewiesen. Zumindest in Europa sollen bei Autopsien noch nie “Leberegel” gefunden worden sein (siehe auch unter Fragen).

DARF MAN VOR DEM ZAPPEN KNOBLAUCH UND BETAKAROTIN ESSEN?

Es gibt keine Präzedenzfälle und wir haben keinerlei Erfahrungsberichte, daß natürliche Lebensmittel kritisch wären. In diesem Punkt können wir Dr. Beck leider nicht folgen, was jedoch seinen übrigen Entdeckungen und Forschungen keinen Abbruch tut. Die Verstärkung von Wirkstoffen durch Elektroportation ist theoretisch möglich, aber unseres Erachtens nur lokal (in der Medizintechnik) und nur bei sehr starker elektrischer Induktion.

 

Weitere Fragen zum miniZAP® werden unter Fragen beantwortet.

Sie sind interessiert oder wünschen weitere Informationen zum miniZAP®?